Provinz Verlag, Literatur aus Südtirol

 www.provinz-verlag.com

 

Der Provinz Verlag, kleine GmbH - Hans Perting Der Provinz Verlag, kleine GmbH
Provinz Verlag, Literatur aus Südtirol
Provinz Verlag, Literatur aus Südtirol
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

info@provinz-verlag.com

Der Provinz Verlag -
                           kleine Genossenschaft m. b. H.

 

Rezension: Elia Verani

Das Buch: Elia Verani, Erzählung
Der Autor: Marco Aliprandini

Neben dem Leser, der immer wieder kraftvoll innig mit "Du" angesprochen wird, sind an diesem Fragment noch beteiligt: ein Autor, der eine unentschlüsselte Geschichte von einem betagten Lehrer findet, eben dieser Lehrer namens Professor Elia Verani, und dessen Schriften, die zum Teil ein Eigenleben entwickeln. Alle drei Figurenbereiche sind in einer anderen Schrift gesetzt, was der Geschichte eine ziemliche Rasanz gibt, da oft mitten im Gedankengang umgeschaltet wird. Die gesamte Erzählung hat zwei dramatische Höhepunkte. Der eine besteht darin, daß der Verursacher der Geschichte eigentlich verschwunden ist. Nach Alfred Andersch’s Erzählung "Mein Verschwinden in Providence" nennt man dies das "Providence-Motiv". Der andere Höhepunkt ergibt sich aus der Lust des Lehrers, durch Schreiben einen künstlichen Sohn zu erzeugen, er nennt es einmal selbst das Homunkulus-Projekt. Während der Leser aufgefordert ist, den Fall des verschwundenen Professors zu recherchieren, bietet dieser alles auf, um nicht den Schreibfaden zu verlieren. Der Schreibvorgang erinnert durchaus an erotische Vorübungen zur Zeugung, etwa wenn die aufgeschlagenen Seiten mit den aufgeschlagenen Betten koinzidieren und die stets gefüllte Feder ihren Tintensaft nur mit Mühe zurückhalten kann. In dieses Gerüst, das letztlich davon handelt, daß Literatur durch Herausfiltern gesuchter Substanzen aus einem unendlich großen Raum entsteht, in diesen Filterkuchen der Zeit sind natürlich jede Menge Partikel zur Zeitgeschichte, zu Südtirol und zu den kleinen Auswirkungen der großen Politik zu finden. Wenn etwa die plötzlich pünklich fahrenden Züge ein Stück Lebenskultur bedeuten oder in den Gärten behelmte Skulpturen aufgestellt werden, so sind dies genau jene Bilder des italienische Faschismus, die ein Heranwachsender in der damaligen Zeit für sich und sein Leben herausgefiltert hat. Die Erzählung ist durchaus erregend und unterhaltsam, zumal der Leser das Gefühl hat, daß er aktiv beim Konstruieren und Dekonstruieren des Textes gebraucht wird. Und so etwas wie eine Botschaft hat der Text vielleicht auch:
Wer schreibt ( - und liest!), stapft oft nur knapp am Status eines Genies vorbei!

Marco Aliprandini: Elia Veroni. Fragmente einer Handschrift. Frammenti di un manoscritto. Ital. u. dt. A.d. Ital. von Hansjörg Hofer. Brixen: Provinz Verlag 2001. 56 + 65 Seiten. 206,- ATS. € 15,-

ISBN 88-88118-02-0

Marco Aliprandini, geb. 1962 in Bozen, lebt in Meran.

Helmuth Schönauer 17/06/01 - www.schoenauer-literatur.com


zurück zum Buch Elia Verani »

 
Provinz-Verlag, Literatur aus Südtirol  PARIS
 

PARIS - Lichte Straßen im Abglanz der Zeiten

Paris Stadtführer
» Paris

 
Provinz-Verlag, Literatur aus Südtirol 66x Vinschgau
 

Mühlbach, mit Ausblick auf Tesselberg (Gemeinde Gais)

66 Wanderungen im schönen Vinschgau
» 66x Vinschgau

 
Provinz-Verlag, Buchvorstellungen Bergbuch
 

13½ Achttausender, Christian Kuntner

13 einhalb Achttausender, von Christian Kuntner

mit demVorwort von Reinhold Messner
13½ Achttausender

 
Provinz-Verlag, Literatur aus Südtirol  Im Blitzlicht der Zeit
 

Im Blitzlicht der Zeit

vin Heinrich Brugger
» Im Blitzlicht...

 
Provinz-Verlag, Afiliate Partner   Links - Partner
 

[ Hans Perting ]

[ Apotheke-Mals ]

[ Horst Eberhöfer ]

[ Der Blaue Kreis ]

[ Margret Bergmann ]

 
Copyright © 1997-2007 by www.internetmarketing.info Webpromotion